junges dokfest

junges dokfest – Dokumentarfilm sehen und verstehen ist das filmpädagogische Begleitprogramm des Kasseler Dokumentarfilm und Videofestes. Es soll nicht nur ein junges Publikum in das Festival integrieren. Ziel ist auch die Vermittlung von Medienkompetenz bei den Schülern und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 8 bis 13. Das junge dokfest verknüpft die gezielte Vermittlung von Medienkompetenz mit einer internationalen Filmkultur.

Es ermöglicht die Auseinandersetzung mit der Vielfalt des Dokumentarfilms und bietet zudem die Chance, mit professionellen Filmemacher/innen ins Gespräch zu kommen, die während des Festivals zu Gast in Kassel sind. Vor allem sollen die Jugendlichen an die praktische Auseinandersetzung mit der Produktion und Rezeption von Dokumentarfilm herangeführt werden.

Die Schüler/innen werden in den WORKSHOPS und SCREENINGS ihre Filmkompetenz schulen: Sie schnuppern in die Praxis des Dokumentarfilms hinein, entwickeln eigene Ideen für Dokumentarfilmkonzepte und arbeiten medienpraktisch. Das Programm wird unter Leitung des Medienpädagogen Dr. Stefan Bornemann, von dem Kameramann Prof. Alexander du Prel und dem Dokumentarfilmer Götz Penner umgesetzt.

'junges dokfest – Dokumentarfilm sehen und verstehen‘ wird von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) im Rahmen ihrer medienpädagogischen Aktivitäten in Kooperation mit dem Kasseler Dokfest veranstaltet.

Die Auswahl für die Filme, die im Rahmen von junges dokfest gezeigt werden, wird nach einer Vorauswahl durch die Sichtungskommissionen der Kurz- und Langfilmsektionen getroffen. Für junges dokfest kann nicht gesondert eingereicht werden.


Jury

Seit 2011 erweitern drei Jugendliche den Kreis der Jurymitglieder für die Vergabe des A38 – Produktions-Stipendiums, um den Fokus der Vergabe zu „verjüngen“. Das Festival vergibt gemeinsam mit Werkleitz – Zentrum für Medienkunst dieses Stipendium, das dank des Engagements der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA) mit 4.000 € Unterhalts- und Reisekosten ausgestattet ist.

Kontakt und Anmeldung

Dr. Stefan Bornemann
Tel.: 0561-22070863 / Mobil: 0160-90719848
E-Mail: bornemann@folie8.de


junges dokfest