Kooperationsprogramme

Für das Expo-Austauschprojekt zwischen der Kunsthochschule Kassel und China Academy of Art in Hangzhou hat Festivaldirektor Gerhard Wissner Ventura auf Einladung von Ursula Panhans-Bühler die Programme der letzten 17 Jahre für den Goldenen Herkules Revue passieren lassen, um eine Auswahl zu treffen, die einerseits die Vielfalt des filmischen Schaffens an der Kunsthochschule Kassel präsentiert, und andererseits stellvertretend für die Auswahl für den Goldenen Herkules ist.

Die zwei kuratierten Programme umfassen insgesamt 32 Arbeiten aus 16 Jahren. Alle Arbeiten stammen von Studierenden der Kunsthochschule Kassel und wurden in der Regel während des Studiums produziert und im Rahmen des Goldenen Herkules auf großer Leinwand präsentiert. Das Spektrum reicht von Animationsfilmen über engagierte Dokumentationen und experimentelle Videoarbeiten bis hin zu ambitionierten Kurzspielfilmen.

Von den ausgewählten Arbeiten erlebten 23 Filme und Videos ihre Uraufführung beim Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest. Wiederum fünf dieser Produktionen wurden mit dem Goldenen Herkules ausgezeichnet, zwei erhielten eine lobende Erwähnung.

Die Auswahl umfasst vor allem Filme, die ohne Dialog arbeiten bzw. mit wenig Text ihr Anliegen transportieren. Ausnahmen bilden die Filme „Postcolonialism in 30sqm“, „Steinfliegen“ und „Der Langstreckenläufer“, die für den inhaltlichen Rahmen der Programme einen unerlässlichen Stützpfeiler bilden und mit chinesischen Untertiteln versehen wurden. Beide Kurzfilmprogramme können wie ein Langfilm betrachtet werden: Vom jeweils ersten bis zum letzten Film spannt sich ein formaler und inhaltlicher Bogen. Aber auch das spontane Eintauchen der Betrachter/innen in einer Ausstellungssituation ist für die Rezeption der einzelnen Filme möglich.

Das Programm GEGEN DIE NORM thematisiert vor allem die eigenen Widerstände gegen die Erwartungen von Seiten der Gesellschaft sowie der Familie. Zahlreiche Arbeiten zeigen Wege auf, Zwangsnormen wie Uniformität oder Erscheinungsbild zu unterlaufen, um sich einen eigenen Blick auf die Dinge und das Leben zu bewahren. Getragen sind viele Filme von der Idee, sich nicht den gängigen Alltagsritualen zu unterwerfen und aktiv gegen die Ausgrenzung des Anderen bzw. der Anderen zu agieren.

LEBENSWEGE startet und endet mit Filmen, die einerseits das Filmemachen und die Beobachtung von Lebenswelten in den Fokus rücken und andererseits einen starken Kasselbezug aufweisen. Zentral für die anderen Arbeiten der Kompilation ist die Betrachtung von verschiedenen Lebensstationen, von der Geburt bis in das hohe Alter. Mit verschiedenen künstlerischen und filmischen Mitteln werden die Grundlagen und Bedingungen von Kommunikation untersucht, um schließlich einen eigenen „glücklichen“ und zufriedenen Weg durch das Leben zu finden.

In einem eigens dafür eingerichteten Vorführraum werden die Programme im Museum auf dem Campus des CAA Hangzhou in der Zeit vom 12. bis 22. September 2018 im Wechsel gezeigt.


Programm 1 - GEGEN DIE NORM

Es geht auch anders
Deutschland 2013 / 00:43 Min. / Keine Dialoge
Regie: Jan Heise

Ego sum Alpha et Omega
Deutschland 2005 / 07:00 min. / Keine Dialoge
Regie: Jan-Peter Meier

Beyoncé
Deutschland 2013 / 05:09 min. / Keine Dialoge
Regie: Lisa Dreykluft

PINK CUTS PINK
Deutschland 2016 / 01:53 min. / Keine Dialoge
Regie: Alma W. Bär

Altern
Deutschland 2016 / 04:30 min. / Keine Dialoge
Regie: Joey Arand

Maria durch ein Dornwald ging
Deutschland 2008 / 03:40 min. / Deutsch / keine Untertitel
Regie: Frauke Striegnitz

Postcolonialism in 30 sqm
Deutschland 2015 / 14:30 min. / Spanisch, Deutsch / englische und chinesische Untertitel
Regie: Clara Winter, Miguel Ferráez

X
Deutschland 2005 / 06:30 min. / Keine Dialoge
Regie: Raphael Wahl
Lobende Erwähnung Goldener Herkules 2005

Trapped
Deutschland 2015 / 05:04 min. / Keine Dialoge
Regie: Theresa Grysczok, Florian Maubach

Emily Must Wait
Deutschland 2016 / 12:00 min. / Deutsch, Englisch / englische und chinesische Untertitel
Regie: Christian Wittmoser
Gewinner Goldener Herkules 2016

Hidden Track
Deutschland 2013 / 06:36 min. / Deutsch / chinesische Untertitel
Regie: Elisabeth Zwimpfer

Cat Sleeping on the Piano
Deutschland 2009 / 03:20 min. / Keine Dialoge
Regie: Tilman Hatje, Lukas Thiele

LUCKY
Deutschland 2015 / 11:00 min. / Keine Dialoge
Regie: Kirsten Carina Geisser, Ines Christine Geisser

Sperrmüll
Deutschland 2002 / 03:37 min. / Keine Dialoge
Regie: Slawomir Elsner

Sog
Deutschland 2017 / 10:14 min. / Keine Dialoge
Regie: Jonatan Schwenk
Gewinner Goldener Herkules 2017

Programm 2 - LEBENSWEGE

Entrissen
Deutschland 2013 / 00:47 min. / Keine Dialoge
Regie: Daniel Maaß

documenta Resonanz - Wang Bing
Deutschland 2017 / 05:11 min. / Chinesisch, Deutsch / chinesische Untertitel
Regie: Tobi Sauer

Kassel 9.12.
Deutschland 2016 / 07:51 min. / Keine Dialoge
Regie: Arianna Waldner Bingemer

documenta Resonanz - Marina Gioti
Griechenland/Deutschland 2017 / 03:38 min. / Englisch / chinesische Untertitel
Regie: Till Krüger, Julia Allnoch

Minecraftolia
Deutschland 2014 / 07:56 min. / Keine Dialoge
Regie: Jasper Meiners, Leonard Bahro

Emil
Deutschland 2014 / 05:08 min. / Keine Dialoge
Regie: Martin Schmidt
Gewinner Goldener Herkules 2014

Steinfliegen
Deutschland 2008 / 12:00 min. / German / chinesische Untertitle
Regie: Anne Walther
Lobende Erwähnung Goldener Herkules 2008

EMPTY LANDS
Deutschland 2013 / 15:00 min / Keine Dialoge
Regie: Benjamin Brix, Steffen Martin, Felix M. Ott
Gewinner Goldener Herkules 2013

From Dad to Son
Deutschland 2012 / 05:12 min. / Keine Dialoge
Regie: Nils Knoblich

The Old Man and the Bird
Deutschland 2015 / 07:04 min. / Keine Dialoge
Regie: Dennis Stein-Schomburg

Tracing Coyotes, a Dog Crosses My Way
Deutschland 2016 / 03:30 min. / Keine Dialoge / chinesische Untertitle
Regie: Theresa Grysczok, Eeva Ojanperä

Frankfurter Strasse 99a
Deutschland 2016 / 05:05 Min. / German / englische und chinesische Untertitel
Regie: Evgenia Gostrer
Lobende Erwähnung Goldener Herkules 2016

Der Langstreckenläufer
Deutschland 2015 / 15:00 min. / Amharic / englische und chinesische Untertitel
Regie: Zuniel Kim
Gewinner Goldener Herkules 2015

muddle-headed
Deutschland 2011 / 01:30 min. / Keine Dialoge
Regie: Fabian Koppenhöfer

CopyCat Pack 2.0
Deutschland 2008 / 06:04 min. / Keine Dialoge
Regie: Jan Bode

Promised Land
Deutschland 2013 / 11:21 min. / Keine Dialoge
Regie: Julia Charlotte Richter

autoluminescent
Deutschland 2016 / 03:05 min. / Keine Dialoge
Regie: Olga Holzschuh