Kein Tag ohne Kino – Trauer um Frank Thöner

Wir trauern um unseren Freund und Kollegen Frank Thöner, der nach kurzer, schwerer Krankheit am 3. Dezember 2019 im Alter von 59 Jahren gestorben ist.

Frank hat 40 Jahre lang das kulturelle Leben der Stadt Kassel mitgeprägt und aus seiner Hingabe und Leidenschaft seinen Beruf gemacht.

Er war Gründungsmitglied des Filmladen Kassel, der am 11.06.1981 seinen Spielbetrieb aufnahm. 1982 initiierte er das Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest und war seitdem dem Festival als Mitarbeiter und Ratgeber eng verbunden. 1991 legte er den Grundstein für das Kasseler Open-Air Kino. 1995 gründete er – zusammen mit vier anderen Kinobegeisterten – die BALi Kino GmbH, die neben den zwei Sälen im KulturBahnhof, seit 2001 auch das Gloria Kino in Kassel betreibt. Unvergessen sind die zahlreichen Veranstaltungen mit Musik und Film, die seine Leidenschaft und Liebe für das „besondere“ Kino zwischen „La dolce vita“ und „Das Leben ist eine Baustelle“ zum Ausdruck bringen.

Die Trauerfeier findet am Freitag, 13. Dezember. Um 12.30 Uhr auf dem Hauptfriedhof statt. Im Filmladen liegt ein Kondolenzbuch aus.

In Gedenken an Frank,

das gesamte Team des Kasseler Dokfestes


(Das Foto zeigt Frank (3. v. l.) anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Filmladen Kassel e.V.)