Hygienekonzept

Liebe Besucher*innen, liebe Gäst*innen,

das Kasseler Dokfest möchte alle filmbegeisterten Menschen zum Besuch der Vorführungen im Kino ermutigen. Kinos sind ein Ort des Miteinanders, das Festival eine Veranstaltung des Austausches und des gemeinsamen Erlebens. Damit dies auch in diesem Jahr so sein kann, setzt das Kasseler Dokfest die Vorgaben und die Empfehlungen von Bund, Land und Stadt entsprechend der laufenden Aktualisierungen um und appelliert an eine bewusste Eigenverantwortung.

Deshalb gilt bei allen Filmvorführungen und Rahmenprogrammen die3G-Regel mit Nachweispflicht:

Geimpftmit Nachweis über eine vollständige Impfung

Genesenmit Nachweis über eine vollständige Genesung (maximal 6 Monate zurückliegend)

Getestetmit Nachweis über ein offizielles negatives Testergebnis (PCR-Test nicht älter als 48 h)

Auch Geimpften und Genesenen wird empfohlen, vor dem Festivalbesuch einen Schnelltest zu machen.


Zusätzlich bittet das Festival um Einhaltung folgender Maßnahmen bei allen Filmvorführungen und Rahmenprogrammen:

Maskenpflicht – medizinische Maske bis zum Einnehmen des Platzes im Kino

Abstand – mindestens 1,5 m Abstand, dies wird bei der Platzvergabe berücksichtigt

Hygiene – regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren

Die Eröffnung des Dokfestes sowie die DokfestConnection werden aufgrund der räumlichen Situation unter Einhaltung der 2G-Regel (geimpft oder genesen) mit Nachweispflicht durchgeführt.

Bitte informieren Sie sich am Tag der Veranstaltung über geltende Bestimmungen und etwaige Änderungen. Hier können weiterführende, verlässliche und laufend aktualisierte Informationen zur Situation vor Ort abgerufen werden:

Bundesgesundheitsministerium

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration