DokfestGeneration:
Fragen Sie Dr. Ruth


Gloria Kino

+DokfestOnline Jetzt Streaming-Ticket kaufen

Fragen Sie Dr. Ruth

Der Film erzählt die faszinierende Lebensgeschichte der legendären Sexualtherapeutin Ruth Westheimer. 1928 nahe Frankfurt/M. als einziges Kind jüdisch-orthodoxer Eltern geboren, überlebte sie den Holocaust in einem schweizer Kinderheim. Ihre Eltern wurden ermordet, was sie in einer ergreifenden Szene des Films in der Gedenkstätte Yad Vashem erfährt. Sie wanderte mit 17 Jahren nach Palästina aus und kämpfte als Scharfschützin in der zionistischen Untergrundorganisation Hagana. Später studierte sie Psychologie in Paris und promovierte mit 42 Jahren u.a. über Familienplanung an der New Yorker Columbia Universität. Mit ihrem unverwechselbaren südhessisch gefärbten Englisch plädierte sie im prüden Amerika der 80er Jahre in der Radiosendung „Sexually Speaking“ als „Dr. Ruth“ charmant und schlagfertig für die Freude am Sex. Ob HIV, Erektionsstörungen, Sexstellungen oder Masturbation, es gab kein Thema, über das sie nicht mit Sachwissen, Einfühlungsvermögen und Respekt gesprochen hätte. Mit großem Vergnügen genießt man als Zuschauer*in die Dr. Ruth-Einspieler aus diversen TV-Archiven. Viele Sequenzen des Films sind in ihrer New Yorker Wohnung gedreht, wo sie seit über 50 Jahren lebt, und von ihrem bewegten Leben erzählt, während pausenlos Freund*innen, Kinder oder Enkel*innen vorbeischauen. Mit ihren 1,40 m ist sie ein wahres Kraftwerk an Energie. Auch mit 92 Jahren lehrt sie an der Uni, schreibt Bücher, und ist regelmäßig zu Gast in Talkshows. Von Erschöpfung keine Spur. (Irmhild Scheuer) In Kooperation mit: Sara Nussbaum Zentrum für Jüdisches Leben | Evangelisches Forum Kassel | Ernst-Ludwig-Chambré-Stiftung zu Lich / Arbeitsstelle Holocaustliteratur · am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen | Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kassel… >>>

  • +DokfestOnline
  • Dauer: 100 Min.
  • Regie: Ryan White