Bild ist Data ist Bild


(BALi, KulturBahnhof Kassel)

+DokfestOnline Jetzt Streaming-Ticket kaufen

Ein ununterbrochener Fluss an Bildern und Daten umgibt uns ständig. Als Teil eines globalen digitalen Netzwerks sind unsere elektronischen Geräte mit unzähligen Inhalten verbunden, die in unsere Wahrnehmung der Realität eindringen und sie modulieren, unser Verhalten und unsere Gedanken beeinflussen, und im schlimmsten Fall Daten sammeln, die eine Nachverfolgung unseres digitalen Fußabdrucks ermöglichen. Den Unterschied zwischen Noise und Inhalt, zwischen augenscheinlich harmloser visueller Unterhaltung und komplexer Konzernökonomie, zwischen Daten und Bildern auszumachen, ist mittlerweile nahezu unmöglich. Die Quantifizierung und Messung durch technische Bilder ist für das größte Satellitenüberwachungsnetz der Erde, medizinische Diagnosemethoden, 3D-Simulationsvideos und den technischen Betrieb eines Aufzugs heutzutage unerlässlich. (Maria Morata) TW: Starke fotosensitive Reize

Umbra

Der Film umkreist eine Kinokugel im Zentrum der chinesischen Akademie der Wissenschaften, thailändische und chinesische Bodenstationen, Klimaforschungszentren, Konferenzsäle und Landschaften im Wandel. Durch den desorientierenden Blick des Dokumentarfilms wird die Gewissheit des Wissens ins Wanken gebracht.… >>>

  • +DokfestOnline
  • Dauer: 35 Min.
  • Premiere: Weltpremiere
  • Nominierung: Goldener Schlüssel
    • Regie: Geocinema

    Subserotic Bulge

    2019 wurde ein Eisenmeteorit zu Staub zerrieben, in Sahne gerührt und an 36 Menschen verfüttert. Flis’ Gebärmutter war bald darauf voller Tumore. Ihr Bauch schwoll an, bis sich ein fleischiger Klotz mit erstaunlicher Geschwindigkeit herausschob. Vom ersten Fingerstich über WebMD bis hin zu Röntgenbildern - alle Diagnosemethoden waren erfolglos. Doch Flis’ Erzählung unterscheidet sich deutlich von den medizinischen Aufzeichnungen. Ein Dokumentarfilm, der in die Science-Fiction abdriftet, dabei ist nicht immer klar, welcher Teil welcher ist.… >>>

    • +DokfestOnline
    • Dauer: 18 Min.
  • Premiere: Deutschlandpremiere
    • Regie: Flis Holland

    One Thousand and One Attempts to Be an Ocean

    ONE THOUSAND AND ONE ATTEMPTS TO BE AN OCEAN kreist um die Erfahrung, die Welt ohne Tiefenwahrnehmung zu erleben. Die abstrakte Erzählung besteht aus Mikroereignissen aus “satisfying” – eigenartig angenehmen oder befriedigenden – Videos, die im Internet kursieren. In seiner Entfaltung bezieht sich der Film auf Trance und Minimal Music. Der Film macht die Sehnsucht nach bodenlosen Wellen erfahrbar, vermischt mit der unaufhaltsamen Entropie unserer heutigen Informationsgesellschaft.… >>>

    • +DokfestOnline
    • Dauer: 11 Min.
    • Regie: Yuyan Wang

    Minimal Sway While Starting My Way Up

    Während ein intelligenter Aufzug die Welt entdeckt, lernen wir die unsichtbaren Verbindungen zwischen extremen Höhen - dem megahohen Turm, Spekulationsobjekt und Symbol für soziale, kulturelle und wirtschaftliche Herrschaft - und extremen Tiefen - der tiefen Mine, Ort der Gewinnung von Naturreichtum und kolonialer Ausbeutung - kennen. Wenn Zweifel, Ängste und Wünsche im Bewusstsein des Aufzugs verschmelzen, wird die Existenz zu einem Kampf um ihre Rechtfertigung.… >>>

    • +DokfestOnline
    • Dauer: 16 Min.
  • Premiere: Deutschlandpremiere
    • Regie: Stéphanie Lagarde