2019-09-10

A Wall is a Screen | Architektur wird zur Leinwand

Filmliebhaber/innen können im Stadtteil Rothenditmold Großartiges erleben: Eine Kombination aus Stadtführung und Filmnacht – eine Gruppe von interessierten Menschen wird durch das abendliche Rothenditmold wandern und Halt an geeigneten Projektionsorten machen. Dort werden Kurzfilme verschiedener Genres gezeigt. Ist ein Film zu Ende, zieht die Gruppe weiter zur nächsten weißen Wand. Architektur wird zur Leinwand, wenig beachtete Ecken des Stadtraums rücken in den Fokus der Aufmerksamkeit und die nächtliche Stadt zeigt sich in einem ungewöhnlichen Licht.

Wir suchen für die Vorbereitung und Durchführung noch interessierte Menschen, die an diesem spannenden Projekt teilnehmen wollen.

Die Künstlergruppe A Wall is a Screen bietet einen praktischen Hands-on-Workshop an. Hierbei wird theoretisch und praktisch das Konzept von Filmvorführungen im öffentlichen Raum behandelt und im speziellen auf das Format von Kurzfilmen eingegangen.

Mehr Informationen unter www.awallisascreen.com

Der Workshop findet im Marienhof (Am Marienhof 4, 34127 Kassel) und im öffentlichen Raum in Kassel statt.

DEADLINE für die Bewerbung zum Workshop ist der 15. September!

An der A Wall is a Screen Veranstaltung am 15. November kann jede/r teilnehmen!

Eine Zu-oder Absage erfolgt bis Mitte Oktober. Bei einer Zusage ist die Teilnahme bindend.

Bewerbung / Fragen bitte an:

Yasmin Chantal Schuetz: 0176 42090997

oder per Mail an: info@sfd-kassel.de

Donnerstag, 14.11. 10:30 – 20:00

Am Donnerstag wird abends ein Proberundgang stattfinden.

Freitag, 15. 11. 17:30 – 22:30

Der Abschluss des Workshops ist die A Wall is a Screen-Veranstaltung am Freitag. Für die Teilnahme am Workshop ist eine verpflichtende Teilnahme an beiden Tagen erforderlich.

Wer kann sich bewerben: Es können sich alle Personen ab 18 Jahren bewerben, die sich für den Bereich Film und Medienkunst interessieren und bereit sind, am 8.10. (von 16:00 – 18:00) an einem Vorbereitungsseminar des Kasseler Dokfests und dem sozialen Friedensdienstes teilzunehmen.

Der Workshop wird in deutscher Sprache stattfinden, ein Niveau von B2 (oder ähnliches) wird vorausgesetzt.

Benötigte Informationen:

Name, Vorname:

Kontakt (Telefon und E-Mail):

Alter:

Beruf / Tätigkeit / Status:

Deutschkenntnisse Niveau:

Warum sind Sie an dem Workshop interessiert? Bitte einen kurzen Text (500 Zeichen) dazu schreiben.

Veranstalter des Workshops im Rahmen des Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestes: Der Soziale Friedensdienst Kassel e.V. mit dem Projekt Ehrenamt baut Brücken – gefördert von der Aktion Mensch.