Akkreditierung

Akkreditierungsformular


Information

Einen Antrag auf Akkreditierung für das 38.Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest können Filmemacher*innen, Künstler*innen, Verleiher*innen, Produzent*innen, Kurator*innen, TV-Redakteur*innen, Pressevertreter*innen (gegen Vorlage eines Nachweises) sowie Studierende (gegen Vorlage eines gültigen Studierendenausweises) stellen.

Eine Akkreditierung ist nur als Online- oder Kombi-Akkreditierung (Online und Vor Ort) möglich. Jeder Film wird als Stream nach der Erstaufführung im Kino für sechs Tage online verfügbar sein. Die DokfestChannels mit Präsentationen und einer Auswahl von Aufzeichnungen von Veranstaltungen ergänzen das DokfestStreamsFilmprogramm.

Die Akkreditierungsgebühren betragen für die Online-Akkreditierung  30€ und für die Kombi-Akkreditierung 45€. Studierende erhalten ihre Online-Akkreditierung für den vergünstigten Betrag von 25€ und die Kombi-Akkreditierung für den Betrag von 40€.

Mit der Akkreditierung erhältst du vor Ort freien Zugang zu allen Vorstellungen/Veranstaltungen im Rahmen der aktuell geltenden Limitierungen und mit 3G-Nachweis (getestet, geimpft, genesen). Ausgenommen sind die Eröffnungsveranstaltung, die Preisverleihung sowie der DokfestBrunch.

Im Programm vertretene Künstler*innen und Referent*innen sind automatisch akkreditiert. Für Pressevertreter*innen entfällt die Akkreditierungsgebühr.

Um dich zu akkreditieren, fülle bitte das Online-Formular aus und sende uns einen Nachweis über die angegebene Tätigkeit an dokfest@kasselerdokfest.de. Dieser kann zum Beispiel eine E-Mail deiner beruflichen E-Mailadresse, eine Bestätigung des Arbeitgebers/der Arbeitgeberin oder eine Immatrikulationsbescheinigung sein.

Bitte teile uns über das Auswahlfeld mit, welche der beiden möglichen Akkreditierungsformen du wünschst.


Akkreditierungschluss: 9. November 2021