01.SCREENINGS

Herzstück des Festivals ist das Filmprogramm, aufgeteilt in drei verschiedene Sektionen:

02.MONITORING

Die Medienkunstausstellung Monitoring präsentiert bis zu 16 aktuelle (Video-)Installationen von etablierten Künstler/innen und viel versprechenden Nachwuchstalenten.

» Mehr erfahren

03.DOKFEST LOUNGE

Die DokfestLounge ist nicht nur Spielort für audiovisuelle Performances internationaler Künstler, VJs und DJs, sondern auch allabendlicher Party-Treffpunkt für unsere Gäste.

» Mehr erfahren

04.INTERFICTION

Die interdisziplinäre Tagung beschäftigt sich in Vorträgen, Workshops und Gesprächsrunden mit jährlich wechselnden Themen aus Medien und Netzkultur.

» Mehr erfahren

05.JUNGES DOKFEST

Das Begleitprogramm richtet sich gezielt an Schüler der Klassen 7 bis 13. Geboten werden speziell zusammen­gestellte Filmprogramme sowie Workshops zu Filmanalyse und Kreativem Schreiben, durchgeführt und betreut von Medienpädagogen.

» Mehr erfahren

06.DOKFEST FORUM

Das DokfestForum bietet ein Veranstaltungs­programm aus Vorträgen, Panels und Screenings zur Schnitt­stelle zwischen Film und Kunst. Tagsüber dient es als Café und Festivaltreffpunkt und stellt Sichtungsplätze für Fachbesucher zur Verfügung.

» Mehr erfahren

07.EDUCATION

Mit dem Hessischen Hochschulfilmtag, der Präsentation einer europäischen Filmhochschule und praxisbezogenen Vorträgen und Workshops bietet das Kasseler Dokfest dem (hessischen) Filmnachwuchs Möglichkeiten zur Weiterbildung, Informationen zu Ausbildung und Zugang zu professionellen Netzwerken.

» Mehr erfahren

Praktikum beim 34. Kasseler Dokfest / 03.03.2017

logo dokfest 34 S

Vom 14. bis 19. November 2017 lädt das Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest zu einem umfangreichen Programm aus Dokumentarfilmen, künstlerisch-experimentellen Produktionen, Medieninstallationen, audiovisuellen Performances sowie zur interdisziplinären Workshop-Tagung interfiction nach Kassel ein.

Das Kasseler Dokfest hat sich in seiner Form als Film- und Medienfestival mit internationaler Ausrichtung und einem starken Fokus auf die neuen Medien etabliert. Es ist bekannt und beliebt für seine Atmosphäre, in der jährlich das regionale Publikum sowie Film- und Medienschaffende aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt zusammentreffen.

 

Für die Vorbereitung und Durchführung des 34. Kasseler Dokfestes sind

zwei (studienbegleitende oder berufsorientierende) Praktikumsplätze

von Juni bis August und September bis November zu vergeben.

(Bitte in der Bewerbung den gewünschten Zeitraum angeben.)

 

Wir bieten Einblicke in alle Arbeitsbereiche des Festivals, dazu gehören unter anderem:

 

Programmorganisation:
- Erfassung der Filmeinreichungen

- Anfordern und Verwalten von Materialien für Katalog und weitere Festivalpublikationen

- Vorbereiten und Redigieren von Katalogtexten

 

Festivalorganisation:
- Unterstützung aller Veranstaltungen und Sonderprogramme während des Festivals

- Vorbereitung und Durchführung von Sponsoringmaßnahmen

- Mitarbeit bei der Fachbesucher/innenakkreditierung

- Gästebetreuung

 

Voraussetzungen:

- hohe Motivation und Interesse an Film, Kunst und Medien

- Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und genauen Arbeiten

- Organisationstalent, Kontaktfreude und Belastbarkeit

- Flexibilität und Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der Bürozeiten, insbesondere

  während der Festivalphase

- gute Englisch- und EDV-Kenntnisse (MS-Office)

 

Bezahlung: 400 Euro pro Monat

 

Arbeitszeitverteilung erfolgt nach Absprache.

 

Bewerbungen (inkl. Lebenslauf) bitte per Email

bis zum 18. April an Marie Kersting

unter kersting@kasselerdokfest.de